Stornobedingungen Lipno Lake Resort

(Es gilt für die Gäste, die mittels der Rezeption LLR gebucht haben.)

1.1.    Bei der Aufhebung des Aufenthalts müssen Sie dem Betreiber des Areales Lipno Lake Resort – der Gesellschaft Lipno Lake Resort s.r.o. Stornierunggebühr bezahlen.
1.2.    Die Stornierungsgebühr bezahlen Sie bei: der Aufhebung des Aufenthalts bis 43 Tage vor dem Datum der geplanten Ankunft im Betrag von der erste bezahlte Vorschuss für den Aufenthalt oder von 30% des Gesamtpreises des Aufenthalts.
1.3.    Die Stornierungsgebühr bezahlen Sie bei: der Aufhebung des Aufenthalts von 42 Tagen bis 29 Tage vor dem Datum der geplanten Ankunft im Betrag von 60% des Gesamtpreises des Aufenthalts.
1.4.    Die Stornierungsgebühr bezahlen Sie bei: der Aufhebung des Aufenthalts von 28 Tagen bis dem Datum der geplanten Ankunft im Betrag von 90% des Gesamtpreises des Aufenthalts.
1.5.    Die Stornierungsgebühr bezahlen Sie bei: der Aufhebung des Aufenthalts am Tag der geplanten Ankunft und nach dem Tag der geplanten Ankunft im Betrag von 100% der des Gesamtpreises des Aufenthalts.
1.6.    Wenn Sie bis 24 Uhr nach dem Tag der geplante Ankunft nicht auf den Bestimmungsort ohne vorherigen Hinweis über die spätere Ankunft eintreffen, geltet das als die Aufhebung des Aufenthalts.
1.7.    Bei der Reservation des Aufenthalts können Sie Stornoversicherung oder die Abkürzung des Aufenthalts schließen von der Beteiligung in Höhe von 20% des versicherten Betrages, die Pauschale ist 30,- EUR per 1 Appartement und per eine Woche (plus 4,30 EUR per jeden folgenden Tag).

Stornoversicherung des Aufenthalts:

1.8.    Die Versicherung erstreckt sich auf den Todesfall, eine Krankheit, oder auf eine ernstige Verletzung der versicherten Personen.
1.9.    Die Versicherung erstreckt sich auf den Todesfall, eine Krankheit, oder auf eine ernstige Verletzung der Familienangehörigen der ersten Stuffe.
1.10.    Die Versicherung können Sie geltend machen in Folge der Beendigung des Arbeitsverhältnisses mit der versicherte Person durch den Arbeitgeber auf Grund der Überflüssigkeit und der Versicherte ist berechtigt um Arbeitslosengeld zu erhalten.
1.11.    Die Versicherung können Sie geltend machen wenn Polizei oder eine Versicherungsgesellschaft für Haushalts-Versicherung verlangen, dass der Versicherte wegen eines Brandes, eines Raubes oder wegen eines Hochwassers auf dem Wohnungsort bleibt.
1.12.    Die Versicherung können Sie geltend machen wenn der Versicherte vor Gericht als Zeuge vorgeladen wurde oder wenn er in Quarantäne ist.
1.13.    Die Versicherung können Sie spätestens bis 10 Tage von ihr Abschluss aufheben.
1.14.    Die Stornoversicherung können Sie nicht geltend machen auf Grund einer Kranheit, über die der Versicherte vor der Abschluss dieser Versicherung wusste und auf Grund einer Schwangerschaft, wobei diese Schwangerschaft am Anfang dieses Aufenthalts mindestens 26 Wochen daurte.